Kluft

Die Kluft ist die praktische Bekleidung bei Pfadfinderaktionen. Sir Baden Powell, der Gründer der weltweiten Pfadfinderbewegung, benötigte 1907 eine einfache und praktische Kleidung für seine Boy-Scouts. Daraus ist dann die Idee einer eigenen Pfadfinderkluft entstanden.

Wir tragen unsere Kluft, weil ...

  • wir uns in der Öffentlichkeit als Pfadfinder zu erkennen geben.
  • sie die Zugehörigkeit zu den CPA, unserem Pfadfinderverband, zeigt.
  • sie soziale Unterschiede verdeckt. Es kommt nicht auf Markenkleidung und teure Outfits an, sondern der Mensch in der Kluft steht im Vordergrund.
  • sie mithilfe verschiedener Abzeichen Auskunft über Herkunft, Können und Alter der Pfadfinder gibt.

Zur Kluft gehört das Fahrtenhemd und das Halstuch mit Knoten, evtl. eine Pfeifenschnur. Das Fahrtenhemd ist meist blau (in einigen Regionen auch grün), meistens langärmlig und besitzt zwei Bruttaschen.

Fahrtenhemd

Bei allen CPA-Veranstaltungen (Fahrten, Lager, Gruppenstunden, besondere Gottesdienste u.a.) tragen wir das vom Verband vorgeschriebene Fahrtenhemd mit Halstuch und Knoten. Neben der Zwecksmäßigkeit zeigt die Kluft die Zugehörigkeit zu den CPA. Außerdem gibt sie mithilfe verschiedener Abzeichen Auskunft über die Herkunft und Können der Pfadfinder. Lager- und gruppeninterne Zeichen werden auf den Schulterklappen getragen.

Die Leistungsabzeichen werden auf dem rechten Ärmel befestigt, jedoch höchstens fünf Stück.

Das Namensschild wird 1cm über der rechten Brusttasche aufgenäht.

Das nationale CPA Logo wird 2cm über dem Namensschild aufgenäht.

 

Das jeweilige Gradabzeichen wird 3cm über der linken Brusttasche getragen.

Die Pfeifenschnur wird von der linken Schulterklappe zur linken Brusttasche getragen. 

Das Bundesland wird auf dem linken Ärmel 1cm unterhalb der Schulternaht aufgenäht. Das intern. Abzeichen der CPA  wird etwa 7 bis 9cm unter der Kante des Länderabzeichens befestigt.

Für Camporee-Aufnäher ist der Platz zwischen Ländername und dem int. Zeichen der CPA vorgesehen.

Halstücher können, neben den Standardvarianten, je nach Bundesland gestaltet werden. 

Halstuch

Pfadfinder erkennt man zuerst an ihrem Halstuch.

Die Altersgruppen bei den CPA werden durch unterschiedliche Halstuchfarben gekennzeichnet.
Die JungpfadfinderInnen (8-11 Jahre) tragen ein gelb-orangenes Halstuch, die PfadfinderInnen (12-15 Jahre) ein gelb-orangenes Halstuch mit rotem Streifen. Den Scouts (ab 16 Jahre) wird ein rotes Halstuch mit gelb-orangenem Streifen verliehen. Die Bundesländer können Randstreifen in den Farben ihres Bundeslandes mit verwenden. Für besonders große Veranstaltungen, bspw. Camporees, wird ein spezielles Halstuch angefertigt, welches vorzugsweise mit Halstüchern aus anderen Ländern getauscht und als Erinnerung aufbewahrt wird. 

Es sind die drei dreieckigen Halstücher der CPA dargestellt. Die gelbe Grundfarbe für die Jungpfadfinder, gelb mit rotem Streifen am Rand für die Pfadfinder und rote Grundfarbe mit gelben Streifen für die Scouts.

Internationales Abzeichen

Das weltweit getragene internationale Zeichen der PfadfinderInnen der Adventjugend wird am linken Oberarm, etwa 7-9cm unter der Kante des Länderabzeichens befestigt. Auf dem internationalen Abzeichen sind Schild und Schwert abgebildet, zwei Symbole aus der Bibel. 

Die farbliche Unterlegung des Namens "Pfadfinder" kennzeichnet die jeweilige Altersstufe:
rot - JungpfadfinderInnen, gelb - PfadfinderInnen, blau - Scouts

Dreieckige Abzeichen, Aufschrift Pfadfinder, mit jeweils einer Farbe für Jungpfadfinder, Pfadfinder, Scouts. Grundfarbe des Abzeichens ist rot, im unteren Teil sind ein weißes Schild und ein blaues Schwert abgebildet.

Nationales CPA Abzeichen

Das nationale Abzeichen der CPA in Deutschland steht für zwei Aussagen: die grüne Lilie auf dem weißen Kleeblatt symbolisiert den Charakter der Pfadfinderei, die vier Pfeile den Bezug zur Adventjugend. Die vier Pfeile der Adventjugend bilden im Inneren ein Kreuz als Zeichen des christlichen Bezugs und zeigen auf einen Mittelpunkt, den wir in Jesus Christus sehen. Das Abzeichen wird 2cm über dem Namensschild getragen.

zwei Kreise, links Grundfarbe blau, darüber ein weißes Kleeblatt, die für Pfadfinderinnen steht, und darüber die grüne Lilie als Zeichen für die Pfadfinder. Die Grundfarbe im rechten Kreis ist grau, darüber sind vier weiße Pfeile, die sich in der Mitte mit ihren Spitzen in einem Kreuz treffen.

Länderabzeichen

Der Ländername zeigt das jeweilige Herkunftsbundesland an. Dieses Abzeichen dient zur "Völkerverständigung" bei nationalen und internationalen Pfadfindertreffen. Man erkennt schnell, wer aus dem eigenem Bundesland kommt. Dieses Abzeichen wird auf dem linken Ärmel 1cm unterhalb der Schulternaht aufgenäht. 

Pfeifenschnüre

Die Pfeifenschnur kennzeichnet Verantwortungs- und FunktionsträgerInnen. Die Pfeifenschnur wird von der linken Schulterklappe zur linken Brusttasche getragen. Die Bedeutung der unterschiedlichen Farben:

  • grün: HelferIn für besondere Aufgaben
  • blau-schwarz: stellv. Gruppenleitung
  • blau: Gruppenleitung
  • rot-schwarz: stellv. Gesamtgruppenleitung
  • rot: Gesamtgruppenleitung
  • silber-schwarz: CPA-Sonderbeauftragte/-r der Landesleitung (Obmann/Obfrau)
  • silber: Jugendabteilungsleitung der Landesleitung
  • gold: Jugendabteilungsleitung des Verbandes
  • weiß: Jugendabteilungsleitung der Division
rote Pfeifenschnur, geflochten als Kordel

Namensschild

Bei Pfadfindertreffen ist es hilfreich, ein Namensschild zu tragen. Es wird 1cm über der rechten Brusttasche aufgenäht.

dunkelblauer, schmaler, längliches Rechteck mit zentrierter goldener Schrift "Michael"

Gradabzeichen

Gradabzeichen geben über den Stadt der Ausbildung innerhalb des Pfadfinderverbandes Auskunft. Altersspezifisch werden Wissen und Technik in sechs aufeinanderbauenden Studen ausgebildet: Gefährte (blau), Trapper (rot), Kundschafter (gelb), Ranger (rot/blau), Guide (blau/gelb) und Master Guide (blau/gelb/rot). Das jeweilig gültige Gradabzeichen wird 3 cm über der linken Brusttasche aufgenäht. 

Anforderungen der Gradabzeichen

Gradabzeichen in blau für Gefährte, rot für Trapper und blau-gelb für Guide

Leistungsabzeichen

Über besondere Kenntnisse und Fähigkeiten zu bestimmten Themen geben Leistungsabzeichen Auskunft. Sie sind in ihrem Anforderungsprofil auf die jeweilige Altersstufe zugeschnitten. Jungpfadfinder tragen sie in dreieckiger Form, Pfadfinder und Scouts in ovaler Form.

Übersicht und Anforderungen der Leistungsabzeichen

ovales Leistungsabzeichen, Grundfarbe grün, gelber Kreis ringsrum, im Inneren ein kleiner Kompass, symbolisiert das Abzeichen Orientierung. Ein kleines rotes dreieckiges Abzeichen, mit weißem Kreis und darin einem roten Kreuz steht für Erste Hilfe der Jungpfadfinder