News

Angedacht - Betriebssystem

13. Dezember 2013 00:00 von Manuel Bendig | Kategorie: NRW, Hansa, NIB, Bayern, BW

Foto: Kathrin Antrak pixelio.de

Es war wieder einmal so weit! Die Geschwindigkeit meines Internetzugangs hatte die Tendenz im nächsten Rennen mit einer Schildkröte klar den Kürzeren zu ziehen.

Also rief ich bei der Hotline meines Providers an, um mich nach einer eventuellen Störung zu erkundigen. Die Antwort war eigentlich schon vorher klar. „Nein, am Anschluss kann es nicht liegen!“ Meinen steigenden Adrenalinspiegel ahnend, kam die beschwichtigende Nachfrage: „Haben Sie schon mal ihre Konfiguration überprüft?“

Das ist das grausame Spiel, das jeder Anrufer bei seiner Hotline so liebt. Bis gestern ging alles wunderbar. Heute den PC einschalten, und plötzlich ist alles anders. Und dann der Tipp, die Einstellung zu überprüfen. Aber die Stimme meines netten Gegenübers blieb ruhig und versuchte mich davon zu überzeugen, dass wir gemeinsam die Einstellungen am Router und am PC überprüfen sollten.

Und dann kam es, wie es kommen musste. Ich sollte meinen Internetbrowser öffnen. Nachdem ich beteuerte, dass sich die gewünschte Software nicht auf meinem PC befinde und überhaupt ich nicht an der gewünschten Stelle ein Häkchen setzten könne, kam die entscheidende Frage nach dem Betriebssystem meines Rechners. Nach meiner Antwort kam, gefühlt einer Millisekunde des Nachdenkens, dann ein langgezogenes Achsooooo!

Kennst du das? Nicht die Frage nach dem Betriebssystem deines PC, sondern das Gesicht deines Gegenübers, wenn du gestehen musst, dass dein ‚Lebens – Betriebssystem’ sich von dem deines Gegenübers unterscheidet? Wenn du erklären musst, dass Jesus Christus dein Betriebssystem ist, und nicht irgend eine andere Person, Idee oder Ideologie? Und wenn du dann klar machst, dass sich deshalb in deinem Leben Entscheidungen und Werte von den sonst üblichen unterscheiden? Dann kann es schon mal zu einem langgezogenen Achsoooo kommen. Wer zu seinem Betriebssystem steht, kennt das. 

Allen Lesern wünsche ich eine Woche, in der unser Lebens-Betriebssystem so richtig rund läuft. Lassen wir uns doch einfach mal wieder von IHM durch das Leben führen.

Übrigens: Seine Hotline ist absolut kostenlos und hat für jede Störung eine funktionierende Lösung!

zurück zu News